Influenzaviren und Coronavirus wirksam abtöten – Vollautomatische Fahrzeug- und
Raumdesinfektion mittels H2O2-Kaltvernebelungsverfahren.

Das neuartige Coronavirus COVID-19 stellt die Gesellschaft, die Blaulichtorganisationen sowie den Bevölkerungsschutz als auch Unternehmen vor komplett neue Herausforderungen. Bislang ausreichende Hygienemassnahmen sind nicht mehr ausreichend.

Im Bereich der Lüftungsdekontamination hat die HCN Clean AG langjährige Erfahrung. Ist Ihre Lüftungsanlage durch Keime oder Agenzien belastet, gilt es diese zu entfernen. Deswegen ist jetzt zusätzlich die Raum- und Fahrzeugdekontamination in unserem Dienstleistungsangebot zu finden.

Die Desinfektion mit Wasserstoffperoxid im Kaltvernebelungsverfahren eliminiert Keime auf allen Oberflächen auf dreidimensionale Weise. Selbst Ritzen, Ecken, poröse Oberflächen und Teppiche werden zuverlässig desinfiziert. Ausserdem funktioniert die Vernebelungstechnologie vollautomatisch. Sie dauert in Fahrzeugen knapp 5 Minuten und ist nach 15 Minuten Einwirkzeit rückstandslos abgeschlossen. Räume oder Hallen können nach 90 Minuten wieder betreten werden. Der Desinfektionsprozess wird mittels einem Enzymverfahren in einer Redoxreaktion nachgewiesen und in einem Bericht festgehalten. Die von uns eingesetzten Wirkstoffe sind auf der BAG-Zulassungsliste zu finden und dementsprechend vollständig abbaubar.

Überall wo sich infizierte Personen oder möglicherweise infizierte Personen aufgehalten haben, empfehlen wir die entsprechenden Räume oder genutzten Fahrzeuge mittels Kaltnebelverfahren zu dekontaminieren. Bei Fahrzeugflotten von Blaulichtorganisationen, Transport- Dienstleistungs- oder Reiseunternehmungen, kann diese Massnahme auch vorsorglich oder routinemässig getroffen werden.

Weitere Infos >

HCN Clean AG | Sinserstrasse 116 | 6330 Cham | Telefon +41 41 781 16 81 | Email info@hcnclean.ch